Waldjugendspiele 2017









Die Klasse 3b nahm an den Waldjugendspielen teil, die dieses Jahr im Wermsdorfer Wald am Kirchenteich stattfanden.

Nach einer kurzen Busfahrt und Frühstück gingen die Kinder in 2 Gruppen als „Wildschweine“ und „Füchse“ an den Start. Sie traten an 10 Stationen gegen mehrere Gruppen anderer umliegender Schulen an. Dabei mussten die Kinder beim Zapfen-Zielwerfen und beim Stockspiel Geschicklichkeit beweisen. Auch die Tastboxen mit verschiedensten Dingen aus dem Wald, brachte einige ins Schwitzen. Interessiert folgten die Kinder den Erzählungen der Fortstmitarbeiter an den Stationen Holzarten und Wildschäden. Auch die Ausführungen der Polizei zu Wilderei und die Gefahren durch Fallen im Wald, waren für die Kinder spannend. An einer weiteren Station konnten die Kinder kreativ werden und in ihrer Gruppe ein Kunstwerk aus Naturmaterial entstehen lassen. Außerdem gab es eine Station zum Nahrungsnetz im Wald und zu Forstarbeiten. Eine der beliebtesten Stationen war die der Holzfäller. Dort erfuhren die Kinder nicht nur sehr viel über diesen Beruf, sie durften auch selber mit der Kettensäge sägen. Dabei war natürlich für die Sicherheit der Kinder gesorgt. Ein leckeres Mittagessen und der 3. Platz der „Wildschweine“ waren ein toller Abschluss.